Projekt Meiningen

Am 09.09.2022 schrieben in Meiningen 80 Menschen, darunter vier Schulklassen die Namen der deportierten und Ermordeten Meininger Jüdinnen und Juden.

 

Eine wunderbare musikalische Eröffnung und die ersten Schreibenden.

Foto: Victor Cranz

Leider mussten wir wegen des starken Regens kurz nach Beginn den Platz räumen und in die benachbarte Kirche umziehen.

Foto: Victor Cranz

Gerade war die erste Schulklasse eingetroffen als es zu regnen begann…

 

Am 11.09.2022

Schrieben in Gera 35 Menschen die Namen der deportierten und Ermordeten Geraer Jüdinnen und Juden.

In Gera haben wir entschieden in der benachbarten Schule zu schreiben, denn am morgen hatte es noch geschüttet.

Foto: Victor Cranz

Die ersten Schreibenden melden sich an und im Hintergrund auf der Treppe sieht man die Musiker sitzen, die das Projekt begleitet haben.

Foto: Victor Cranz

Foto: Victor Cranz

Danke an alle Teilnehmenden und Organisatorinnen!!!

 

Das Projekt wird fortgesetzt

Schreiben gegen das Vergessen“ kann nur gelingen, wenn viele Bürgerinnen und Bürger teilnehmen. Darauf hoffen wir und freuen uns über großes und tatkräftiges Engagement Ihrerseits.

Alle Menschen sind herzlich willkommen, auch wenn Sie „nur“ zuschauen möchten.

 

Schreiben gegen das Vergessen“ in Meiningen am 11.09.2022 von 11-13 Uhr, Marktplatz

Foto: Margarete Rabow, Marktplatz Meiningen

In Gera am 09.09.2022 von 12-14 Uhr, Johannisplatz

Foto: Margarete Rabow, Johannisplatz, Gera

 

In Weimar am 19.09.2022 von 10-16 Uhr, Stéphane-Hessel-Platz von 10-16 Uhr

Foto: Margarete Rabow, Stéphane-Hessel-Platz

Foto: Margarete Rabow, Stéphane-Hessel-Platz

Fotos vom Projekttag in Thüringen

Die ersten Fotos vom Projekttag sind Verfügbar:

Quellen: Livestream (Victor Cranz)

Projekt in den Medien

mdr Nachrichten Kunstaktion in Erfurt erinnert an Holocaust“

https://www.mdr.de/nachrichten/thueringen/mitte-thueringen/erfurt/erinnerung-an-deportierte-juden-100.html

 

Thüringer Allgemeine Gedenkaktion für Shoah Opfer aus Erfurt“

https://www.thueringer-allgemeine.de/regionen/erfurt/gedenkaktion-fuer-shoah-opfer-aus-erfurt-id235298897.html

 

ZeitMit Kreide und Knieschoner an ermordete Juden erinnern“

https://www.zeit.de/news/2022-05/09/mit-kreide-und-knieschoner-an-ermordete-juden-erinnern

 

Süddeutsche Zeitung

https://www.sueddeutsche.de/kultur/gedenkstaetten-erfurt-mit-kreide-und-knieschoner-an-ermordete-juden-erinnern-dpa.urn-newsml-dpa-com-20090101-220509-99-215957

 

Stern

https://www.stern.de/gesellschaft/regional/thueringen/erfurt-mit-kreide-und-knieschoner-an-ermordete-juden-erinnern-31843294.html

 

Welt

https://www.stern.de/gesellschaft/regional/thueringen/erfurt-mit-kreide-und-knieschoner-an-ermordete-juden-erinnern-31843294.html

 

Antenne Thüringen Erinnerungen an ermordete Juden“

https://www.antennethueringen.de/nachrichten/erinnerungen-an-ermordete-juden-2169526.php

 

 

Gedenkprojekt in Thüringen

Schreiben Sie mit!

Ungefähr 2.500 Jüdinnen und Juden aus zählen zu den Todesopfern der Shoah, derer hier in besonderem Maße gedacht werden soll.

Im Mai und im September 2022 werden in Thüringen vier Aktionen an vier Orten realisiert.

 

Start ist am 09.5.2022 in Erfurt von 11-13 Uhr auf dem Willy-Brandt-Platz

Die Gedenkaktion wird vom Erinnerungsort Topf & Söhne und dem Landesrabbiner Alexander Nachama begleitet.



Foto: Margarete Rabow, Willy-Brandt-Platz Erfurt

 

 

Zweite Aktion am 09.09.2022 in Meiningen von 11-13 Uhr am Marktplatz

Die Gedenkaktion wird von der Stadt Meiningen und der B.M. Strupp-Stiftung begleitet.

Dritte Aktion am 11.09.2022 in Gera von 12-14 Uhr, Johannisplatz

Die Gedenkaktion wird von der Gedenkstätte Amthordurchgang e.V. und dem Jugendhaus Shalom begleitet.

 

Vierte und Abschlussaktion am 19.09.2022 in Weimar, Stéphane-Hessel-Platz von 10-16 Uhr

Die Gedenkaktion wird von der Stiftung Gedenkstätten Buchenwald und Mittelbau-Dora und dem Erinnerungsort Topf & Söhne begleitet.

 

Foto: Dorothee Schlüter, Sammlung Gedenkstätte Buchenwald, Weimar, Stéphane-Hessel-Platz